Finding Words: Redaktion, Lektorat und Übersetzungen für den Kunst- und Kulturbereich

 

PROFIL

Künstlerische Positionen, gesellschaftliche Diskurse, interdisziplinäre Forschung – Finding Words unterstützt Sie dabei, verschiedene Theorie- und Praxisfelder miteinander zu verbinden.

Die Mission von Finding Words ist es, komplexe Zusammenhänge verständlich an Ihr Zielpublikum zu vermitteln. Von der ersten Konzeptidee bis zur Veröffentlichung Ihrer Texte bietet Finding Words Klarheit und Kohärenz. 

Über die einzelnen Dienstleistungen, Referenzen und mich selbst erfahren Sie nachstehend mehr. 

 

REDAKTION

Nur mit den richtigen Worten lässt sich eine Idee klar formulieren, wird ein Argument überzeugend. Dabei sind der jeweilige Kontext, das Zielpublikum, Format und Publikationsmedium des Textes zentral. Mit meiner Leidenschaft für Textarbeit unterstütze ich Sie durch Redaktion, Lektorat und Korrektorat bei der Fertigstellung von

– Projektbeschreibungen und Konzeptpapieren,

– Forschungsvorhaben,

– Förderanträgen,

– Büchern und Buchkapiteln,

– wissenschaftlichen Artikeln,

– Dissertationen,

– Essays,

– Künstler:innen-Statements und -Biographien,

– Ausstellungs- und Katalogtexten,

– Programmheften,

– und weiteren Texten, an denen Sie arbeiten.

Sie suchen jemanden, der das Publikationsprojekt, das schon viel zu lang auf Ihrer To-do-Liste steht, in die Hand nimmt? Let’s get it done.

 

Lektorierte Texte

Aykan Safoğlu. I’ll be your mirror. Vincent Schier und Kunstverein Göttingen (Hgg.), argobooks, 2022.

documenta fifteen: lumbung erzählen. Seven short stories by Mithu Sanyal, Yásnaya Elena Aguilar Gil, Azhari Aiyub, Uxue Alberdi, Panashe Chigumadzi, Cristina Judar, Nesrine Khoury; harriet c. brown (Ed.), Hatje Cantz, 2022.

THE FACULTY OF SENSING – THINKING WITH, THROUGH, AND BY ANTON WILHELM AMO. Bonaventure Soh Bejeng Ndikung, Jule Hillgärtner und Nele Kaczmarek (Hgg.), Kunstverein Braunschweig, 2021.

Redaktion

Journal for Cultural Management and Cultural Policy. Bielefeld: transcript, 2019-2021.

Classical Concert Studies: A Companion to Contemporary Research and Performance. Martin Tröndle (Hg.), New York: Routledge, 2021.

Technosphere Magazine. Katrin Klingan, Christoph Rosol (Hgg.), Berlin: Haus der Kulturen der Welt, 2016-2019.

Eigene Veröffentlichungen

Cultural Work, in: Constance DeVereaux (Hg.), Managing the Arts and Culture. Cultivating a Practice. New York: Routledge, 2023.

Subjectivity and Synchrony in Artistic Research. Ethnographic Insights. Bielefeld: transcript, 2018. (Review von Manuel Ángel-Macía im Journal for Artistic Research

Movement Meets Material – An Improvisational Approach to Design, in: Bovermann, Till et al. (Hgg.): Musical Instruments in the 21st century, Wiesbaden: Springer, 2017 (gemeinsam mit Amelie Hinrichsen).

ÜBERSETZUNGEN

Von wissenschaftlicher zu künstlerischer Forschung, von Projektbeschreibungen zu Pressemitteilungen: Übersetzungen unterschiedlicher Textgenres leben vom Finden der richtigen Worte. Mit meinem Gefühl für klare Struktur, Rhythmus, sprachliche Feinheiten und individuelle Schreibstile übertrage ich Ihre Ideen aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche.

 

Übersetzte Texte

Louise Bourgeois. The Woven Child. Stephanie Rosenthal and Ralph Rugoff (Eds.), texts by Lynne Cooke, Rachel Cusk, Julienne Lorz, Ralph Rugoff. Hatje Cantz, 2022.

Die Vibration der Dinge. Ausstellungskatalog zu 15. Triennale Kleinplastik Fellbach (erscheint 2022). 

Glossar zur Ausstellung Ian Cheng. Life after Bob: The Chalice Study, organisiert von LAS, 2022.

Übersetzte Texte

This meeting is being recorded. Ausstellungspamphlet anlässlich Andrea Frasers gleichnamiger Ausstellung im Künstlerhaus Stuttgart, 2021.

Muster ländlichen Gemeinschaffens und   Erzählung des ländlichen Raums, Essay-Reihe von Niklas Fanelsa für das Canadian Centre for Architecture, Montréal, 2020.

Vom Zweck zum Zauber: Die Bibliothek im Wandel. Journal der Künste 12, 2020. 

 

DR. JOHANNA SCHINDLER

© Felix Sandberg

 

CV mit Publikationsliste   

Nach dem Kulturwissenschafts- und Kulturmanagement-Studium in Halle, Paris und Friedrichshafen, das ich mit einer Promotion über künstlerische Forschung abgeschlossen habe, war ich kuratorische Assistentin am Kunstmuseum Liechtenstein, Managerin der Internationalen Kuratorentagung, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Zeppelin Universitätund Adjunct Faculty an der University of Connecticut, als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin am Haus der Kulturen der Welt, Berlin und als Redaktionsleiterin des Journal of Cultural Management and Cultural Policy

Deutsch und Englisch nutze ich täglich professionell und privat, Französisch und Spanisch spreche ich fließend. Neben dieser Begeisterung für Sprachen und das Schreiben singe ich leidenschaftlich gern, beispielsweise als Mitglied des Berliner Chores Vokalsystem. Ebenso Teil meines Lebens sind Yoga, Joggen und das Einfangen von Eindrücken während Reisen und Spaziergängen.

Referenzen

"Egal aus wie vielen Elementen ein Projekt besteht, Johanna hat immer alles im Blick und hält mich auf dem Laufenden."

– Jaclyn Arndt, freiberufliche Lektorin, Vancouver

"Johanna versteht es, komplexe Themen in leserfreundliche Form zu bringen. Auch als Übersetzerin aus dem Englischen kann ich sie uneingeschränkt empfehlen."

– Martin Hager, Edition 8, Berlin

"Johanna bringt auf empathische und charmante Weise Ordnung in meinen Ideenwust und schafft es, meine besten Einfälle hervorzuheben."

– Anna Chwialkowska, Forscherin und Projektkoordinatorin, Berlin

Referenzen

"Johanna findet immer die richtigen Worte, um Treffen mit Kooperationspartner*innen aus Kunst und Wissenschaft zu moderieren und Verbindungen zwischen verschiedenen Disziplinen herzustellen."

– Katrin Klingan, Kuratorin, HKW Berlin

Johanna hat durch ihren unerschöpflichen Wortschatz Frische und Struktur in meinen Text gebracht. Ich bin überzeugt: ihre Sprachgewandtheit und ihr ehrliches Hinterfragen sind für jeden Text wertvoll!

– Lisa Schneider, ehemalige Masterstudentin, Hertie School of Governance

KONTAKT

Zur Besprechung eines Publikations- oder Forschungsprojektes, um einen Kostenvoranschlag zu erhalten oder eine Frage bzgl. meines Angebots zu stellen, können Sie mir gern eine Email schreiben.

 

 

 

© Finding Words 2022 | Impressum | Datenschutzerklärung